Biografie

Simon Nàdasi wurde 1978 in Münsterligen am Bodensee geboren. Bereits mit sieben Jahren nahm er an der dortigen Musikschule Klavier – und Orgelunterricht bei Beatrice Hartel, Irené Manz Pomey, David Sonder und Joseph Bannwart.

Er wirkte über die Jahre in diversen Chören wie dem evangelischen Kirchenchor Amriswil, dem Bachchor St.Gallen und dem Oberthurgauer Kammerchor mit. 1993 absolvierte Simon Nàdasi seinen ersten Auftritt als Pianist mit dem Jugendsymphonieorchester Amriswil. Es folgte die evangelisch- reformierte Organistenstelle in Roggwil – Berg (Thurgau).

1998 begann er sein Studium an der heutigen Musikhochschule Winterthur in den Fächern: Klavier (Hauptfach) bei Hansjörg Strub, Orgel bei Peter Reichert, Musikgeschichte bei Dominik Sackmann, Musiktheorie bei Raimund Rüegge und Chor bei Beat Schäfer.
Zwei Jahre später wechselte er vom Hauptfach Klavier zur Orgel, nun unter dem Dozenten Rudolf Meyer.

Zur gleichen Zeit trat Simon Nàdasi die Organisten- und Korrepetitorenstelle der kath. Pfarrgemeinde Hildisrieden an und wechselte zur Musikhochschule Luzern. Dort studierte er Orgel (Monika Henking), Klavier (Ivo Haag) und Chorleitung (Markus Zemp, Stefan Albrecht und Pascal Meyer) Gesang (Olga Regez) und liturgisches Orgelspiel / Improvisation (Pater Theo Flury).

Im Sommer 2003 schloss er sein Kirchenmusikstudium ab und trat die Organisten- und Chorleiterstelle in Wolfenschiessen (Nidwalden) an. Im Juni 2005 beendete er auch das Lehrdiplomstudium Orgel und begann mit dem Konzertreifestudium Orgel an der Musikhochschule Zürich bei Johannes Stefan Bleicher.

Ab September 2005 bis Ende Dezember 2006 leitete er den reformierten Kirchenchor Steckborn (Thurgau).

Ende Juli 2007 schloss er sein Konzertreifediplom- Orgel bei Johannes Stefan Bleicher ab.

Ab Januar 2006 bis Ende November 2010 Hauptorganist und Korrepetitor des katholischen Kirchenchores St.Konrad (Zürich- Albisrieden).

Seit 2007 Hilfsorganist und Mit- Konzertorganisator der Orgel- Kammermusik Konzerte in Dietikon St.Agatha (Zürich) sowie von November 2010 bis Frühjahr 2013 Organist und Kirchenmusiker an der reformierten Kirche Baden / AG und gleichzeiter Beginn der Klavierlehrerstelle in München an der Artetonal Musikschule. Von August 2012 bis März 2013 Dirgent des Streichorchesters Dietikon, seit Januar 2013 Chorleiter des kath. Kirchenchores Schönenwerd und von Oktober 2013 bis Januar 2015 Kirchenmusiker an der ref. Pfarrkirche Wiesendangen. Hauptorganist und Korrepetitor des Cäcilienchores Schlieren seit Januar 2015.

Unterrichtet Orgel, Klavier und Musiktheorie und spielt Orgel- Kammermusikkonzerte im In- und Ausland, unter anderem in Deutschland, Italien, Frankreich und Ungarn.

Ein grosser Schwerpunkt nebst seiner Tätigkeit als Organist bildet die Komposition geistlicher und weltlicher Werke und das Bearbeiten von instrumentaler Musik für und mit Orgel. Daneben spielt er in dem gegründeten Klavierduo: “Mandasi” mit Mariella Bachmann (Klarinette und Klavier), mit welcher er im letztes Jahr 2010 / März das Debüt in Dietikon begründet hatte. Auch das Zusammenspiel von Orgel und Klavier mit Instrumenten ist weiterer Schwerpunkt.